Wiener Innen Aussen

curated by Stefan BidNer & Elke Krystufek
3 March - 19 March 2011

Wiener Art Foundation: Logo
presents 

Wiener Innen Aussen

Eva Eszter Bodnár, Ramesch Daha, Katrina Daschner, Piotr Dluzniewski, Marina Faust, Kerstin von Gabain, Sara Glaxia, Jakob Knebl, Zenita Komad, Elke Krystufek, Christina Lammer,  Michaela Math, Sands Murray-Wassink, PINKY aka Martina Lehner, Katrin Plavcak, Judith Rohrmoser aka Jaye, Elisabeth von Samsonow, Hans Scheirl, Isa Schmidlehner, Lilli Thießen, Markus Voit

Aftershow Kosmetiksalon Babette, Karl Marx Allee 36, Berlin Mitte, 10 pm
Liveperformance Klitclique Terrormance,  DJ-Set artsyfartsy-rec. / 2champ rec. vienna

... das äussere bringt die innere atmosphäre oft in verlegenheit. eine frau steht im keller und nicht vor dem herd und das monster zieht seine kreise über das wonderloch-kellerland und verspeist genüsslich seelen im schwarzlicht der endlosen ufer ... irgendwann kommt die ernüchterung, wenn die verlorenen seelen ihre leben zurückfordern und weil schön langsam immer mehr frauen an politischen und wirtschaftlichen schaltstellen sitzen, wunderbar stellen wir uns also die welt ohne arbeitssklaven und prostitution vor … verlegenheit entsteht aber, wenn die verlorenen seelen plötzlich dem monster gegenüber sitzen und sich fragen: habe ich auch hunger? wie lange schon? bei genauerer betrachtung entpuppen sich die endlosen ufer leicht labyrinthisch, wer da nicht weiß, wer er ist, wird schnell zum monster oder verliert seine seele. am ende sagen beide seiten, wir haben das alles nicht gewollt, dann recherchieren wieder viele generationen, wie es eigentlich zu diesen polaritäten kommen konnte, das innere, wenn es einen guten tag hat, erzeugt also kollektive scham im äusseren, dann irgendwann reiselust, weg aus der dialektik, wir kommen aber von woher und gehen wohin, bei jeder beleuchtung sehen die ufer seltsam anders aus und wir reiben uns die augen… das auge des gesetzes liegt griffbereit im farbkübel und der pinsel wird zum gesetzesstab der psychomachia. ...frei und wild - freiwild... der apokalyptische reiter kennt keinen stillstand und die beschnittene welt oszilliert im transzendalen aquarium der weltverbesserten gesellschaft. katharsis zum abtrinken in der unterwelt des ungemachs, innen wie aussen. trinking in l.a. no way. the forgotten bar is open. draussen vor der tür und innen wachsen die schneerosen. herzschrittmacher liegt in ketten. brücken verschränken inneinander und flügel wachsen lichterloh. musen müssen küssen. ein buch das brennt sagt immer die wahrheit? freiheit soweit das auge nicht sehen kann. verklärte wahrnehmung in pillen ertränkt zieht das monströse immer weiter... zurück ist aber der eigentliche fortschritt, rückspulen dürfen und dafür den fünfjahresplan auf mindestens fünfzig ausdehnen, sonst ist die unendlichkeit zu begrenzt, offen ist alles, wenn gewünscht wird …

(Stefan Bidner, Elke Krystufek)

 

Picture 01

 

Picture 02

 

Picture 03

 

Picture 04

 

Picture 05

 

Picture 06

 

Picture 07

 

Picture 08

 

Picture 09

Wiener Art Foundation
www.artfoundation.at

Kontakt
office@artfoundation.at
Stefan Bidner  |  +43 676 4302191
Barbara Pflanzner  |  +43 650 7842651